Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

what can i do?

soo freunde der sonne.. und so

 

also ich bin gerade entweder total high, von einem johnny den ich nie geraucht habe oder es ist, weil die sonne scheint, ich seit halb 7 auf den beinen bin, gemustert wurde und danach zur arbeit bin .. sprich: jetzt endlich feierabend habe..

oder es ist, ganz banal, dieses lied.. ich habs vorhin auf der arbeit zwischen "eine JPS rot, Big!", "ja, ich hatte diesel ne ?!" und "hatte ich ihnen nicht 10 gegeben" aufgeschnappt.. what can i do..

what can i do, to make you love me?! .. ein schönes lied.. irgendwie melancholisch, mit einem hauch von resignation aber trotzdem einem guten schuss selbstzufriedenheit.. ich mag das .. sich in dieser melodie zu suhlen, dabei in die vorbeiziehenen wolken zu schauen und reflektierender weise auf sein leben zu blicken. Durch was für einen haufen scheiße man sich tagtäglich wühlt. Dabei ist der größte teil dieses haufens hausgemacht.

also.. what can i schon do?? .. is doch pille palle.. alles kleinvieh.. das macht auch mist, aber ich hab kein bock mehr dem kleinvieh hinterherzuräumen. sollen die viecher ihren scheiß alleine machen.

lieber suhl ich hier in einer mischung aus selbstmitleid, herzschmerz und dem wissen das es zumindest der sängerin dieses liedes genauso gehen muss.. na immerhin..

aber das ist gut.. die alte is mir sympathisch. die versteht mich einfach. ich übernehme ihre denkensweise und sage mir innerlich: "stimmt, recht hatse".. :D

aber moment.. ist das überhaupt resignation? .. oder bin ich wirklich einfach mal zufrieden?..

nein.. ich weiß es nicht.. immerhin ist das ganze so ein bisschen wie sich selbst anzupinkeln. erst warm und befreiend, danach feucht und eklig. .. künstlerische freiheit, okay?

 

apropo freiheit... je länger der erlösende schichtwechsel her ist, desto bewusster wird mir mein feierabend.. aber auch genauso die noch unvollständige abendplanung..

was fang ich denn jetzt mit meiner neu-gewonnenen pseudo-zufriedenheit an.. das kenn ich ja gar nicht.

ich denke ich nutze dieses göttliche geschenk des himmels irgendwie und tu einfach mal so, als wär ich jemand der genau weiß was er do'en könnte.

nicht in sachen "to love me".. aber in sachen der abendplanung wird sich wohl verwendung finden.. vllt. ruf ich ein, zwei freunde an.. wir gehen currywurst in meinem lieblingsrestaurant essen. das hätte was.. zumindest für den moment.. und wenn ich den ganzen abend lang meinen ipod auf dauerbelastung testen muss, um "what can I do" nicht mitsamt meinem optimismus davon ziehen zu lassen. .. ich meine, wer bricht seinen urlaub denn schon freiwillig ab?

da muss man doch entweder etwas sehr, sehr monströööös wichtiges zu tun haben oder es gibt jemanden den man zuhause vergessen hat oder der einen vermisst oder jemanden/etwas das einem das gefühl gibt nur dort wirkliche zufriedenheit zu finden.

dann würde man seinen urlaub abbrechen.. aber ich nicht.

.. wow, ist das spät.. wenn ich jetzt noch lastminute auf currywurst-island will, sollte ich meinen flieger nicht warten lassen.

ich wünsch euch viel spaß im verregneten deutschland..haha..

currywurst-island.. ich komme

.. aber komm ich wieder? ;P

 

habt einen schönen abend und :

"And I just got to let it go
And who knows I might feel better .. " ~ lalala

ich schreib ne karte..

sayonara..

 

5.8.08 19:30, kommentieren